Meditation: Nicht nur ruhe finden, sondern auch Pfunde verlieren. Ist das Möglich?

imageUm unseren stressigen Alltag in irgendeiner Weise entgegen zu wirken, finden wir mehr und mehr im Gesundheits- / Fitnessbereich Kurse und Workshops für Meditation. Noch nie gab es einen so hohen Bedarf, die innere Ruhe zu finden. Unsere Umwelt wird immer lauter, wir sind ständig auf „Standby“. Wir sind immer Online und „Up-to-Date“. Wir sind heutzutage schon soweit, dass Mediationskurse sogar als Therapieform von Psychologen empfohlen werden. In Meditationskursen soll man den gewünschten Raum für Ruhe finden. Vor Jahrhunderten von Jahren wurde die Mediation in Asien schon praktiziert, ohne wissenschaftlich Belegen zu können, welche konkreten Vorteile es hat. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft, ließen sich erstaunliche Vorteile der Meditation festhalten. Nachweislich führt die tägliche Meditation dazu, dass das Stresshormon Cortisol weniger ausgeschüttet wird. Cortisol hat eine katabolische ( reduzierende, abbauende) Wirkung auf den Stoffwechsel und auf das Immunsystem. Zudem weisen Studien nach, dass nach einem Jahr täglicher Mediation, der Cholesterinspiegel sinkt, das Immunsystem gestärkt wird und dadurch weniger Entzündungen im Körper entstehen. All dies trägt unterstützend zur Gewichtsreduktion bei. Diese Achtsamkeitsübung reduziert den Stress im Alltag der, wie beschrieben, eine negative Auswirkung auf unseren Stoffwechsel hat. Der Stoffwechsel ist zuständig für viele Prozesse im Körper, wie z.B. für die Energiegewinnung und für den Energieverbrauch. Anstatt sich mehr und mehr abzuhetzen und davon auszugehen, dass das mehr Kalorien verbraucht, sorgt es zur Stagnation im Körper, das Krankheiten hervorrufen kann. Von der minimalen Gewichtszunahme, zu Schlafstörungen, Verdauungsproblemen bis hin zu schwerwiegenden geistigen und körperlich Krankheiten. Geist und Körper brauchen Zeit zum regenerieren und um selbstheilende Prozesse zu aktivieren. Zu guter Letzt eine kleine Motivation für die „schwer beschäftigten“ unter euch;) Ein altes Zen Sprichwort besagt: „Täglich solltest Du 20 Minuten sitzen und meditieren und wenn Du keine Zeit hast, dann nimm dir eine Stunde zum sitzen und meditieren!

 

Ein Leitfaden über Chakren, mit dem du dich in einer Mediation beschäftigen kannst, findest du hier.